Allgemeine Geschäftsbedingungen Gasthof Lohmann, Hotel-Restaurant-Café, Drensteinfurt-Rinkerode

1. Der Gastaufnahmevertrag (Mietvertrag) ist abgeschlossen, sobald das Zimmer oder die Räumlichkeit bestellt und zugesagt oder falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, bereit gestellt worden ist. Dem Hotel steht es frei, die Zimmerbuchung schriftlich zu bestätigen

2. Die mit der Zimmerreservierung bestätigte Pensionsvereinbarung gilt für die Zeit Ihres Aufenthaltes. Nicht eingenommene Mahlzeiten werden nicht erstattet.

3. Bei Um- bzw. Abbestellung von reservierten Hotelzimmern, Räumlichkeiten
oder Arrangements werden in Rechnung gestellt:

- bis 30 Tage vor Ankunft keine Kosten 
- 30 - 15 Tage vor Ankunft 30 % der vereinbarten Leistungen 
- 14 - 3 Tage vor Ankunft 50 % der vereinbarten Leistungen 
- 48 Stunden vor Ankunft 80 % der vereinbarten Leistungen Dies gilt auch bei vorzeitiger Abreise. 

Dies gilt auch bei vorzeitiger Abreise.
Grundsätzlich wird sich das Hotel bemühen, nicht in Anspruch genommene Reservierungen anderweitig zu vergeben. Gelingt das, so entstehen dem Besteller keinerlei Kosten.

4. Die Zimmer stehen dem Gast am Tag der Anreise ab 15 Uhr und am Tag der Abreise bis 10:30 Uhr
zur Verfügung. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Anreise vereinbart wurde, behält sich der Hotelier das Recht vor, bestellte Zimmer nach 18 Uhr anderweitig zu vergeben. Anreisen nach 22 Uhr bedürfen einer ausdrücklichen Vereinbarung. Der Einlass in das Hotel nach 22 Uhr ist nicht mehr automatisch gewährleistet. Wird das Zimmer nicht bis 10:30 Uhr geräumt, kann das Hotel aufgrund der verspäteten Räumung des Zimmers für dessen vertragsüberschreitende Nutzung bis 17.00 Uhr 50% des vollen Logispreises (Listenpreises) in Rechnung stellen, ab 17.00 Uhr 100%. Erfolgt die Anreise am Dienstag (Restaurant Ruhetag) ist die Anreisezeit abzustimmen, da die Rezeption nicht ständig besetzt ist. Unsere Zimmer sind Nichtraucher-Zimmer. Sollten Sie dennoch in diesen Räumlichkeiten rauchen, berechnen wir Ihnen eine extra Reinigungspauschale von 80,00 € für die Sonderreinigung des Zimmers.

5. Hotelzimmer-Reservierungen, die kein Abendmenü beinhalten sind nicht automatisch mit einer Tischreservierung in unserem Restaurant verbunden. Wir bitten um rechtzeitige Buchung.

6. Um bei Gruppenbuchungen (ab 5 Personen) einen geordneten Ablauf zu gewährleisten, ist der Leistungsnehmer/Besteller verpflichtet, dem Hotel bis 7 Tage vor Ankunft der Gruppe eine Teilnehmerliste zur Verfügung zu stellen.

7. Die Vergütung wird unmittelbar vor der Abreise fällig. Dauert der Aufenthalt länger als 1 Woche, so sind wir berechtigt, nach jeweils 1 Woche eine Teilzahlung für den zurückliegenden Zeitraum zu verlangen. Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein.

8. Das Einbringen von Speisen und Getränken ist in unserem Hause nicht erlaubt. Das Mitnehmen von Speisen und Getränken vom Frühstück ist nicht gestattet. Gerne bereiten wir Ihnen für einen langen Ausflugstag oder für Ihre Heimreise ein Lunchpaket zu

9. Wenn die reservierte oder bestellte Leistung nicht verfügbar ist, so sind wir berechtigt, uns von dem Gastaufnahmevertrag zu lösen. In diesem Fall verpflichten wir uns, Sie unverzüglich über die Nichterfüllbarkeit zu informieren und erstatten Ihnen die bereits erbrachten Leistungen. Die Erstattung darüber hinausgehender Kosten ist ausgeschlossen.

10. Beim Erscheinen einer neuen Preisliste verliert die alte ihre Gültigkeit.

11. Haftung des Hotels
1. Das Hotel haftet mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns für seine Verpflichtungen aus dem Vertrag. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn das Hotel die Pflichtverletzung zu vertreten hat, sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Hotels beruhen und Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten des Hotels beruhen. Einer Pflichtverletzung des Hotels steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des Hotels auftreten, wird das Hotel bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Kunden bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen,um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.

2. Für eingebrachte Sachen haftet das Hotel dem Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen, das ist bis zum Hundertfachen des Zimmerpreises, höchstens € 3.500, sowie für Geld, Wertpapiere und Kostbarkeiten bis zu € 800. Geld, Wertpapiere und Kostbarkeiten können bis zu einem Höchstwert von € 800 im Zimmersafe und bis zu € 5.000 im Hotelsafe aufbewahrt werden.Das Hotel empfiehlt, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen. Die Haftungsansprüche erlöschen, wenn nicht der Kunde nach Erlangen der Kenntnis von Verlust, Zerstörung oder Beschädigung unverzüglich dem Hotel Anzeige macht (§ 703 BGB). Für eine weitergehende Haftung des Hotels gelten vorstehende Nummer 1 Sätze 2 bis 4 entsprechend.

3. Soweit dem Kunden ein Stellplatz in der Hotelgarage oder auf einem Hotelparkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande.Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Hotelgrundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet das Hotel nicht, außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Vorstehende Nummer 1 Sätze 2 bis 4 gelten entsprechend.

12. Aus organisatorischen Gründen behält sich das Haus vor, der Personenzahl entsprechend einen Raum, eine Kegelbahn bzw. einen Tisch auszuwählen. Dieses gilt auch für Hotelzimmer, die je nach Belegungsanschluss vergeben werden.

13. Für alle Sonderveranstaltungen wie Feierlichkeiten, Veranstaltungen, Tagungen und Arrangement-Buchungen akzeptieren wir keine Kreditkartenzahlung.

14. Die Stornierung oder Änderung des Auftrags, z.B. der Teilnehmer für gemeinsames Essen, muss spätestens 48 Stunden vor der Veranstaltung telefonisch oder schriftlich übermittelt werden, andernfalls wird die bestellte Zahl der Gedecke in Rechnung gestellt.

15. Rechnungen des Hauses ohne Fälligkeitsdatum sind binnen 7 Tagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zahlbar. Der Gasthof Lohmann ist berechtigt, aufgelaufene Forderungen jederzeit fällig zu stellen und unverzügliche Zahlung zu verlangen. Bei Zahlungsverzug ist das Haus berechtigt, die jeweils geltenden gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von derzeit 8% bzw. bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher beteiligt ist, in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz zu verlangen. Dem Gasthof Lohmann bleibt der Nachweis eines höheren Schadens vorbehalten.

16. Veranstaltungen:
Für die Belegung unseres Kaminzimmers (bis max. 18 Personen) setzen wir einen Mindestumsatz von 100€ voraus. Für die Belegung unserer Tenne (bis max. 52 Personen) setzen wir einen Mindestumsatz von 150€ voraus. Die Kostenpauschale enthält die Bereitstellung des Raumes mit Bestuhlung, Standard-Dekoration, Reinigung und Energie. Individuelle Tischdekorationen, Menükarten und Blumenschmuck arrangieren wir gerne nach Ihren Wünschen gegen Aufpreis. Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und Service. Bei erheblichen Preiserhöhungen unserer Rohprodukte behalten wir uns eine Änderung der Preise vor. Reklamationen und / oder Mängelrügen sind unverzüglich nach Stellung der Leistung anzuzeigen Punkt 12 - 15 unserer AGB’s gelten ebenfalls für Veranstaltungen und auch bei Veranstaltungen ist das Einbringen von Speisen und Getränken nicht erlaubt. Die Berechnung des Menüs erfolgt auf Basis der angemeldeten Personen, die Sie uns bitte spätestens 24 Stunden vor der Veranstaltung mitteilen.

17. Beschwerden/Streitschlichtung
Ab dem 15. Februar 2016 stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar. Der Unternehmer verpflichtet sich nicht, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

18. Schlussbestimmungen
1. Änderungen o. Ergänzungen des Vertrags, der Antragsannahme o. dieser AGB’s für die Hotelaufnahme sollen schriftlich erfolgen. Einseitige Änderungen o. Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.
2. Erfüllungs- und Zahlungsort ist der Sitz des Hotels.
3. Ausschließlicher Gerichtsstand – auch für Scheck- und Wechselstreitigkeiten – ist im kaufmännischen Verkehr der Sitz des Hotels. Sofern ein Vertragspartner die Voraussetzung des § 38 Abs. 2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand der Sitz des Hotels.
4. Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts u. des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen.
5. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hotelaufnahme unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Gasthof Lohmann, Drensteinfurt-Rinkerode